Angebote zu "Welt" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - Das funktioniert?
14,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Darauf muss man erst mal kommen: Brennende Uhren, gefrorene Musik und kabelloser Strom. Ein Buch voller Erfindungen, die verblüffen undbeeindrucken.Erfindungen faszinieren! Für einige bedeuten sie Ruhm und Reichtum, viele sind jedoch längst vergessen oder waren nicht zu realisieren. Alle aber künden vom Ideenreichtum der Menschheit. Dieses Buch beleuchtet rund dreißig Erfindungen, die unsere Vorstellungskraft sprengten oder bei einigen Kopfschütteln, bei anderen Begeisterung hervorriefen:- die selbstöffnende Tempeltür aus dem 1. Jhdt.- ein Signalapparat zur Nachrichtenübertragung aus der Goethezeit- der "Schachtürke" aus dem Jahr 1769- kabelloser Strom vom Anfang des 20. Jhdts.- eine Konzentrationshaube aus den Zwanzigern- ein 3D-Drucker für eine Basisstation auf dem MondEs geht hier also nicht um Flaschenzug oder Ottomotor, die die Welt veränderten, sondern um Verblüffendes, Spleeniges oder Schräges, was nachzuvollziehen Freude bereitet. Und das manche vielleicht dazu anregt, selbst über die Verbesserung der Welt nachzudenken.Daniel Mizielinski, 1982 geboren, studierte Grafikdesign an der Kunstakademie Warschau und gründete währenddessen mit Aleksandra Machowiak das Hipopotam Studio, in dem sie sich mit Buchgestaltung, Webdesign und Typographie beschäftigen. Er lebt in Warschau.

Anbieter: myToys
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
GIMP 2.10
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist Ihr direkter Einstieg in GIMP 2.10! Schritt für Schritt lernen Sie die Welt von GIMP kennen und erfahren, wie vielfältig Sie die zahlreichen Werkzeuge und Funktionen einsetzen können: Sie optimieren Ihre Digitalfotos und verbessern Farben, Schärfe und Belichtung. Sie erstellen Foto-Montagen und setzen Texte und Filter für knallige Effekte ein. Selbst die Gestaltung von Buttons für das Internet ist mit GIMP kein Problem mehr. Zahlreiche Workshops zeigen Ihnen ganz genau, wie es geht. Das benötigte Beispielmaterial erhalten Sie natürlich als Download dazu. Aus dem Inhalt: GIMP-Installation Die Benutzeroberfläche Werkzeuge und Funktionen Malen und Färben, Filter und Effekte Auswahlen, Ebenen, Masken und Pfade Freistellen, Skalieren, Transformieren Farben, Tonwerte und Belichtung Schärfen und Weichzeichnen Texteffekte, Buttons, Logos Retusche und Montage Webdesign mit GIMP Raw, Fotomontage und Fotocollagen Galileo Press heißt jetzt Rheinwerk Verlag.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Progressive Web Apps
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mobile Webseiten waren immer das hässliche Entlein in der schönen neuen Welt der Apps. Auch responsives Webdesign, fähige mobile Browser und App-ähnliche Oberflächen haben an ihrer Akzeptanz bei den Benutzern nichts ändert. Die Bedienung im Browser ist einfach zu umständlich und ohne Netzverbindung läuft schon mal gar nichts. Im Vergleich zu nativen Apps blieben Sie immer die zweite Wahl. Mit Progressive Web Apps soll endlich der Sprung ins nächste App-Zeitalter geschafft werden. Dieses vielversprechender neue Paradigma löst viele Probleme von mobilen Webseiten und verkleinert die Lücke zu den nativen Apps. Das Grundgerüst dazu bilden neue offene Standards wie Service Worker oder Web Push. In diesem Buch lernen Sie was sich genau hinter Progressive Web Apps verbirgt und wie Sie die wichtigsten Paradigmen in die Praxis umsetzen. Es ist eine Einführung und gleichzeitig der Versuch die bisher vorhandenen Informationen zu bündeln und leicht verständlich wiederzugeben. Anhand eines praktischen Beispiels wird im Laufe des Buches eine vollwertige Progressive Web App entwickelt. --- Für wen ist dieses Buch geeignet? --- Dieses Buch ist für jeden geeignet der solide Kenntnisse in HTML, CSS sowie JavaScript besitzt und motiviert ist, mehr über Progressive Web Apps zu erfahren. Sie müssen kein Web-Guru sein, allerdings sollten Sie das Handwerk ein wenig verstehen. Aber auch Anfänger müssen nicht abgeschreckt sein, denn die Basistechnologien lassen sich recht einfach erlernen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Progressive Web Apps
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mobile Webseiten waren immer das hässliche Entlein in der schönen neuen Welt der Apps. Auch responsives Webdesign, fähige mobile Browser und App-ähnliche Oberflächen haben an ihrer Akzeptanz bei den Benutzern nichts ändert. Die Bedienung im Browser ist einfach zu umständlich und ohne Netzverbindung läuft schon mal gar nichts. Im Vergleich zu nativen Apps blieben Sie immer die zweite Wahl. Mit Progressive Web Apps soll endlich der Sprung ins nächste App-Zeitalter geschafft werden. Dieses vielversprechender neue Paradigma löst viele Probleme von mobilen Webseiten und verkleinert die Lücke zu den nativen Apps. Das Grundgerüst dazu bilden neue offene Standards wie Service Worker oder Web Push. In diesem Buch lernen Sie was sich genau hinter Progressive Web Apps verbirgt und wie Sie die wichtigsten Paradigmen in die Praxis umsetzen. Es ist eine Einführung und gleichzeitig der Versuch die bisher vorhandenen Informationen zu bündeln und leicht verständlich wiederzugeben. Anhand eines praktischen Beispiels wird im Laufe des Buches eine vollwertige Progressive Web App entwickelt. --- Für wen ist dieses Buch geeignet? --- Dieses Buch ist für jeden geeignet der solide Kenntnisse in HTML, CSS sowie JavaScript besitzt und motiviert ist, mehr über Progressive Web Apps zu erfahren. Sie müssen kein Web-Guru sein, allerdings sollten Sie das Handwerk ein wenig verstehen. Aber auch Anfänger müssen nicht abgeschreckt sein, denn die Basistechnologien lassen sich recht einfach erlernen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Layout Basics
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gestaltungsraster – das A und O guter Designarbeit Ob Webdesign oder Print-Layout: Raster sind die Grundlage vieler Kommunikationsprojekte. Sie strukturieren den Raum und helfen damit Lesern und Betrachtern, sich zu orientieren und Informationen schnell zu erfassen. Wie Sie Raster für Ihr Layout oder für Ihre Designprojekte nutzen können, vermittelt dieses Grundlagenwerk mit 100 präzisen Gestaltungsregeln: Einführung in das Gestalten mit Rastern: Grundstrukturen und wichtige Komponenten, Ordnung für Leser und Betrachter schaffen, Flächen mit Farbe definieren Konkrete Beispiele für gelungenes Layout mit unterschiedlichsten Rastern, Formaten und Schriften So setzen Designer Farben, Bilder und Grafiken erfolgreich ein Komplett überarbeitete Neuauflage des Handbuchs für Ausbildung und Praxis Vom Raster zum gelungenen Kommunikationsdesign Ein Raster liefert nur eine Grundstruktur. Erst durch den freien gestalterischen Einsatz, durch das Spiel mit und das Aufbrechen von Rastern entsteht ein unverwechselbares Design. Deswegen gibt Beth Tondreau, Leiterin einer Design-Agentur und Dozentin in New York, dem Leser viele Praxis-Tipps für gutes Layout und gelungene Gestaltung mit: Arbeiten mit ein- und mehrspaltigen Rastern und das Zusammenspiel von Typographie und Raster Tabellen, Diagramme und Infografiken einbinden Raster aufbrechen, Rhythmus und Dynamik kreieren Designanwendungen für Print, Desktop, Tablet und Smartphone Beispiele für gelungenes Kommunikationsdesign von Designbüros aus aller Welt In der heutigen Daten- und Bilderflut und der Vielzahl an Medien und Formaten, die bedacht werden müssen, gelten Gestaltungsraster wieder als unverzichtbar – sowohl bei Berufsanfängern wie bei erfahrenen Grafikdesignern. Mit diesem Buch als Nachschlagewerk und Inspirationsquelle ist jeder Designer und Mediengestalter bestens gerüstet!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Layout Basics
47,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Gestaltungsraster – das A und O guter Designarbeit Ob Webdesign oder Print-Layout: Raster sind die Grundlage vieler Kommunikationsprojekte. Sie strukturieren den Raum und helfen damit Lesern und Betrachtern, sich zu orientieren und Informationen schnell zu erfassen. Wie Sie Raster für Ihr Layout oder für Ihre Designprojekte nutzen können, vermittelt dieses Grundlagenwerk mit 100 präzisen Gestaltungsregeln: Einführung in das Gestalten mit Rastern: Grundstrukturen und wichtige Komponenten, Ordnung für Leser und Betrachter schaffen, Flächen mit Farbe definieren Konkrete Beispiele für gelungenes Layout mit unterschiedlichsten Rastern, Formaten und Schriften So setzen Designer Farben, Bilder und Grafiken erfolgreich ein Komplett überarbeitete Neuauflage des Handbuchs für Ausbildung und Praxis Vom Raster zum gelungenen Kommunikationsdesign Ein Raster liefert nur eine Grundstruktur. Erst durch den freien gestalterischen Einsatz, durch das Spiel mit und das Aufbrechen von Rastern entsteht ein unverwechselbares Design. Deswegen gibt Beth Tondreau, Leiterin einer Design-Agentur und Dozentin in New York, dem Leser viele Praxis-Tipps für gutes Layout und gelungene Gestaltung mit: Arbeiten mit ein- und mehrspaltigen Rastern und das Zusammenspiel von Typographie und Raster Tabellen, Diagramme und Infografiken einbinden Raster aufbrechen, Rhythmus und Dynamik kreieren Designanwendungen für Print, Desktop, Tablet und Smartphone Beispiele für gelungenes Kommunikationsdesign von Designbüros aus aller Welt In der heutigen Daten- und Bilderflut und der Vielzahl an Medien und Formaten, die bedacht werden müssen, gelten Gestaltungsraster wieder als unverzichtbar – sowohl bei Berufsanfängern wie bei erfahrenen Grafikdesignern. Mit diesem Buch als Nachschlagewerk und Inspirationsquelle ist jeder Designer und Mediengestalter bestens gerüstet!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Web-Usability am Beispiel der Webseite der Bade...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Dolmetschen / Übersetzen, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Übersetzen und Dolmetschen ), Veranstaltung: Übersetzungswissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit Aufkommen des Internets in den 90er-Jahren als neues Medium erfuhr die Gesellschaft eine Revolution. Informationen waren sofort und überall auf der ganzen Welt verfügbar. Firmen konnten ihre Produkte und Privatleute sich selbst einer weltweiten Gemeinschaft präsentieren. Leider wurde in dieser anfänglichen Euphorie und wird auch heute noch eines häufig vergessen: die Nutzerfreundlichkeit von Webseiten. So sind bestimmte Sünden in der Webseitengestaltung so alt wie das Internet selbst: Schlecht formatierter oder formulierter Text, fehlende Kontraste, unklare Navigationsstrukturen, fehlende Barrierefreiheit etc. Dabei stellen sich ganz bestimmte Fragen immer wieder: Lassen sich Webseiten nicht besser gestalten? Kann Text nicht so formuliert werden, dass er gut lesbar ist? Lässt sich ein Menü nicht so aufbauen, dass es schnellen Zugang zu den gesuchten Informationen gibt? Kann man nicht auch Menschen mit Behinderungen Zugang zum Internet verschaffen? Ich glaube, dass sich all diese Fragen mit 'Ja' beantworten lassen und möchte daher in der nachfolgenden wissenschaftlichen Arbeit exemplarisch an der Webseite der Baden-Württembergischen Übersetzertage 2013 zeigen, was Web-Usability im Jahr 2013 ausmacht und worauf es bei einer professionell gestalteten Webseite ankommt. Was gibt es grundsätzlich bei Design und Layoutvarianten zu beachten? Wie gestaltet man Inhalte ansprechend und lesbar? Wie wirkt welche Typographie in Kombination mit wechselnden Farben? Welche Form der Navigation ermöglicht es den Benutzern, Inhalte schnell zu finden? Inwieweit lässt sich Barrierefreiheit umsetzen, um möglichst allen Benutzern Zugang zu allen Inhalten zu verschaffen? Auf diese und weitere Fragen versucht die vorliegende Arbeit Antworten zu geben. Im ersten Teil soll es aber zunächst einmal um die verwendeten Werkzeuge, die Entstehung und den Aufbau der Webseite der Baden-Württembergischen Übersetzertage 2013 gehen. Im zweiten Teil soll dann ein Modell entwickelt werden, das einen Überblick über aktuelle Richtlinien und Standards bei der Webseitengestaltung gibt und auf die oben genannten Fragen antwortet. Abschließend folgt im dritten Teil der Arbeit ein Fazit und ein Abgleich des zuvor beschriebenen Idealzustands mit der fertigen Webseite der Baden-Württembergischen Übersetzertage 2013. Im Ausblick wird dann eine Prognose gewagt, welche Richtung das Webdesign und die Web-Usabiltity in den nächsten Jahren einschlagen könnten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Web-Usability am Beispiel der Webseite der Bade...
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Dolmetschen / Übersetzen, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Übersetzen und Dolmetschen ), Veranstaltung: Übersetzungswissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit Aufkommen des Internets in den 90er-Jahren als neues Medium erfuhr die Gesellschaft eine Revolution. Informationen waren sofort und überall auf der ganzen Welt verfügbar. Firmen konnten ihre Produkte und Privatleute sich selbst einer weltweiten Gemeinschaft präsentieren. Leider wurde in dieser anfänglichen Euphorie und wird auch heute noch eines häufig vergessen: die Nutzerfreundlichkeit von Webseiten. So sind bestimmte Sünden in der Webseitengestaltung so alt wie das Internet selbst: Schlecht formatierter oder formulierter Text, fehlende Kontraste, unklare Navigationsstrukturen, fehlende Barrierefreiheit etc. Dabei stellen sich ganz bestimmte Fragen immer wieder: Lassen sich Webseiten nicht besser gestalten? Kann Text nicht so formuliert werden, dass er gut lesbar ist? Lässt sich ein Menü nicht so aufbauen, dass es schnellen Zugang zu den gesuchten Informationen gibt? Kann man nicht auch Menschen mit Behinderungen Zugang zum Internet verschaffen? Ich glaube, dass sich all diese Fragen mit 'Ja' beantworten lassen und möchte daher in der nachfolgenden wissenschaftlichen Arbeit exemplarisch an der Webseite der Baden-Württembergischen Übersetzertage 2013 zeigen, was Web-Usability im Jahr 2013 ausmacht und worauf es bei einer professionell gestalteten Webseite ankommt. Was gibt es grundsätzlich bei Design und Layoutvarianten zu beachten? Wie gestaltet man Inhalte ansprechend und lesbar? Wie wirkt welche Typographie in Kombination mit wechselnden Farben? Welche Form der Navigation ermöglicht es den Benutzern, Inhalte schnell zu finden? Inwieweit lässt sich Barrierefreiheit umsetzen, um möglichst allen Benutzern Zugang zu allen Inhalten zu verschaffen? Auf diese und weitere Fragen versucht die vorliegende Arbeit Antworten zu geben. Im ersten Teil soll es aber zunächst einmal um die verwendeten Werkzeuge, die Entstehung und den Aufbau der Webseite der Baden-Württembergischen Übersetzertage 2013 gehen. Im zweiten Teil soll dann ein Modell entwickelt werden, das einen Überblick über aktuelle Richtlinien und Standards bei der Webseitengestaltung gibt und auf die oben genannten Fragen antwortet. Abschliessend folgt im dritten Teil der Arbeit ein Fazit und ein Abgleich des zuvor beschriebenen Idealzustands mit der fertigen Webseite der Baden-Württembergischen Übersetzertage 2013. Im Ausblick wird dann eine Prognose gewagt, welche Richtung das Webdesign und die Web-Usabiltity in den nächsten Jahren einschlagen könnten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot